Car Culture

2011-07-14

ZKM
mit Franz Ackermann, Ant Farm, HfG Karlsruhe: „petrolectrical", Miquel Barceló, Gottfried Bechthold, Ecke Bonk, Frieder Butzmann, John Chamberlain, Plamen Dejanoff, Jean-Michel Dejasmin, Götz Dipper, Elmgreen & Dragset, Friedemann Flöther, Zaha Hadid, Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft: „E-Quickie", HS Pforzheim: „Transportation Design", Severin Hofmann / David Moises / Leo Schatzl , Hans Hollein, Li Hui, Christoph Keller, Ivan Kožarić, Köbberling / Kaltwasser, Hans Kupelwieser, Jean-Jacques Lebel, Bernd Lintermann, Alvin Lucier, Michaela Melián, Olaf Mooij , Hans Op de Beek, Axel Philipp, Fabrizio Plessi, Tobias Rehberger, Stefan Rohrer, Valentin Ruhry, Peter Sauerer, Pavel Schmidt, HA Schult, Georg Seibert, Sergej Šehovcov, Gustav Troger, Lieven van Velthoven, Sven Voelker / Kay Michalak, Wolf Vostell, Peter Weibel, Paweł Wocial, Erwin Wurm, Yin Xiuzhen.

Anlässlich des Automobilsommers 2011 präsentiert das ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe mit „Car Culture – Medien der Mobilität“ eine Ausstellung, die die materielle Mobilität des Körpers durch das Auto und die immaterielle Mobilität der Zeichen durch Telefon, Radio, Television und das Internet thematisiert. Das Auto als Kultobjekt und Symbol für individuelle Freiheit wird im Rahmen einer weltweit einmaligen Ausstellung von fünfzig ungewöhnlichen Autoskulpturen international bekannter Künstler gezeigt. Daneben werden technische Entwicklungen gezeigt, die die Mobilität der Information erst ermöglichten. 1886 erfand der gebürtige Karlsruher Carl Benz die physische Mobilität, während zur selben Zeit die Entdeckung der immateriellen elektromagnetischen Wellen, Grundlage für den Funkverkehr, durch Heinrich Hertz in Karlsruhe ihren Ursprung hatte. In der gegenwärtigen Epoche ist der Mensch physisch, sowie kommunikativ so mobil wie nie zuvor. Die Ausstellung zeigt das Prinzip der individuellen Mobilität in diesen beiden Ausformungen, die unsere moderne Gesellschaft auf unvergleichliche Weise geprägt haben. 
Kuratoren: Peter Weibel und Bernhard Serexhe

Eröffnung: 17.6.2011, 19 Uhr

Ausstellungsdauer: 18.6. - 8.1.2012 

ZKM
Lorenzstraße 19
D-76135 Karlsruhe

www.zkm.de

Zurück



Newsletter